© 253.6


Termine

01.03.11 | 08:00 Uhr
Fondazione Jodice 3

18.10.10 | 17:00 Uhr
Symposium mit Mimmo Jodico

18.10.10 | 06:00 Uhr
Abflug Exkursion Neapel

Fondazione Jodice 3
Entwerfen | 2010W | 250.594


Der Backstein will ein Bogen sein

Das Zitat von Louis Kahn führt geradewegs zum Thema unserer Entwurfsvorstellungen. Erstens wollen wir den Backstein als kleinstes gemeinsames Vielfaches für das konstruktive Entwerfen verstehen und zweitens darüber hinaus seine spezifischen Eigenschaften ausloten. Man soll die Dinge so sehen, wie sie ihrem Wesen nach sind. Wenn man Boden, Wände und Decken in Backstein denkt, dann kommt eine irrationale Komponente ins Spiel. Etwas geradezu Frivoles, so wie man es etwa im Barock ausgelebt hat. Programm, Form und Konstruktion drängen sich ineinander. Borromini zum Beispiel bringt seine Überwölbung bei San Carlino in Rom in Verbindung mit dem aufgelösten Schwerkraftmauerwerk geradezu atemberaubend ins Spiel. Die Freiheit dies zu tun, stützt sich auf die Geschichte, die Erfahrung und das empirisch Forschende. Genauso geschieht dies im 20. Jahrhundert bei Eladio Dieste, Sigurd Lewerenz oder etwa David Chipperfield. Wenn man die vordergründige Einfachheit und Reduziertheit solcher Haltungen verstehen will, muss man die dahinterstehende Komplexität ergründen. Wir benutzen das Programm für das Schaulager von Mimmo Jodice und vor allem den Ausstellungsteil als spannende Folie für das Experimentieren mit Raum. Gedankliche Konzepte, Skizzen und Entwurfsmodelle stehen im Fokus der Methodik. Wir freuen uns auf eine gemeinsame Reise ins Unbekannte, auf der Suche nach "barocker" Erkenntnis.

Entwerfen in Zusammenarbeit mit dem Verband Österreichischer Ziegelwerke und dem Masterkurs für Architektur an der Architekturfakultät in Neapel unter der Leitung von Prof. Ferruccio Izzo.