© 253.6

Fondazione Jodice
Entwerfen | 2010W


Gebäude für die Fondazione Jodice in Neapel.

Mimmo Jodice ist ein wesentlicher Vertreter der italienischen Gegenwartskunst, der in seinen Arbeiten hauptsächlich dem Medium der Fotografie verpflichtet ist. Sein aktuelles Lebenswerk umfasst damit die drei Parameter Produktion, Ausstellung und Archiv. Das Archiv hat mittlerweile einen derartigen Umfang erreicht, dass ein entsprechendes Stiftungsgebäude zur Aufnahme der künstlerischen Produktion erforderlich ist.

An 4 unterschiedlichen Standorten im historischen Stadtgefüge von Neapel wird die Lösung dieses Bedarfes und die Neuinterpretation des im Umfeld angesiedelten Werkstoffes Ziegel untersucht. Dieses Material wird mit seiner Textur nicht nur integrativer Bestandteil der Textur der Umgebung, sondern auch abstrakter Hintergrund für die Präsentation der Stiftungsinhalte.

Entwerfen in Zusammenarbeit mit dem Verband Österreichischer Ziegelwerke und dem Masterkurs für Architektur an der Architekturfakultät in Neapel unter der Leitung von Prof. Ferruccio Izzo.

    © 253.6
     
    Fondazione Jodice 1
    Entwerfen | 2010W | 250.592


      © 253.6
       
      Fondazione Jodice 2
      Entwerfen | 2010W | 250.593


        © 253.6
        Fondazione Jodice 3
        Entwerfen | 2010W | 250.594


        Der Backstein will ein Bogen sein